Was man beachten sollte, bevor dieser Kaffee Entscheidung gut oder schlecht ist

Ist es gut? Ist es schlimm? Ich meine, es ist Zeit, diese Kaffee Debatte zu setzen, weil es hier mit einem paar echten Emotionen durcheinander ist. Für diejenigen, die morgens nicht mit einem schönen heißen Tasse Tee tun können, wissen Sie, was wir meinen, nicht wahr? Während theres eine Kategorie von Lebensmitteln mächtiger Burger und Hotdogs, die perfekte Pizza und Brownies und die Voraussetzung für jede Partei auf von Ernährungswissenschaftlern sahen nach unten, Theres eine zweite Kategorie dieser intelligent Leute zu propagieren geboren wurden.

Dazu gehören Salate, Fruchtsäfte, Blattgemüse, entrahmte Milch, mageres Fleisch. Theres noch eine weitere Kategorie, die in der offenen und diskutiert auf immer verlassen wird. Es ist die Kategorie der schlechten Kaffee. Seit Jahren haben viele gebildeten Menschen für oder gegen den schwächlichen Becher Java argumentiert. Dennoch gibt es unschuldige Seelen für die endlosen rebuttals warten, um einen Abschluss zu erhalten. Lassen Sie uns nicht für Kaffee ist gut oder schlecht für Sie aussehen Versprechen nicht? in unserer Suchmaschinen mehr. Lassen Sie uns für die richtige Antwort suchen und hier lässt beginnen.

1. Moderation ist der Schlüssel

Extreme von allem ist schlecht. Wenn Sie sehr häufig in etwas wie Koffein frönen, sind Sie verpflichtet, sich einen Energieschub zu bemerken, sowohl physisch als auch psychisch. Aber es zu übertreiben führt nur in Ihnen auf den ersten hyperaktiv immer, dann allmählich das Gefühl Ihre Energie ablaufen als die Wirkung abklingt. Aber warten Sie eine Minute. Es gibt diese kleinen Drüsen Nebennieren genannt, die jedes Mal, wenn Sie tuckern unten ein cuppa joe Mitleidenschaft gezogen werden.

Die bodys Kampf oder Flucht-Reaktion wird jedes Mal, wenn Sie trinken eine Tasse Kaffee aktiviert. Dies bedeutet, dass anstelle von Adrenalin Loslassen, die Nebennieren beginnen ein Hormon, das in Reaktion auf den Kaffee Freigabe, die Sie verbrauchen. Im Laufe der Zeit beginnen die Nebennieren von übermäßigen Gebrauch auszubrennen. Grundsätzlich vermeiden Kaffee oder den Verbrauch auf ein Minimum halten.

2. Cup-Size Matters

Wenn man bedenkt, ist die Menge der Aufnahme in einem Rutsch so wichtig wie eine Registerkarte auf halten, wie häufig Sie Ihren Kaffee zu konsumieren. Sie könnten anfangen, mehr als normal zu schwitzen oder einen erhöhten Herzschlag haben, abgesehen von Gefühl unruhig und blabbering auf so ziemlich alles.

3. Jeder Körper ist anders

Wir alle können mindestens eine Person benennen, die wie ein Schwein isst und sieht immer noch unterernährt. Stoffwechsel spielt seine Rolle. Da könnte die Tendenz des Körpers zu einem bestimmten Nahrungsmittel zu reagieren sehr viel von einem Individuum zum anderen unterschiedlich sein können, eine bestimmte Menge Kaffee genau die richtige Menge sein, einen Glanz auf einer Fläche zu verleihen, während Ausbrüche für jemanden erschwerenden deren Haut ist anfällig für Akne. Wenn Kaffee so wichtig für Dich ist (was es auch annehmen ist), bekommt einen Ernährungs zu beurteilen, wie viel für Sie in Ordnung ist oder ob es überhaupt in Ordnung.

4. Wiegen Sie Ihre Anforderungen im Moment

Kaffee ist ein Segen für jemanden, der hart versucht, die ganze Nacht wach zu bleiben, zu studieren. Auf der anderen Seite, für eine Person, die einen gesunden Schlaf braucht früh am nächsten Morgen aufwacht, eine Tasse Kaffee am späten Abend nimmt nur er das Koffein für Schlaflosigkeit macht schuld. Wenn Sie eine relativ normale Routine, 2 Tassen Kaffee über den Tag hatten, aber vor dem Zubettgehen zu 3 Stunden beschränkt sind in Ordnung.

5. Das Wetter darauf hat oder nicht

Sitzen durch ein Fenster, das Regentropfen-Rennen auf der Scheibe zu beobachten und eine Tasse Ihres Lieblingskaffees klingt wie die perfekte Kombination schlürfen; so auch ein schönes Buch mit einer Tasse Kaffee in einer Hand zu lesen, während es draußen schneit. Aber Bild jemand das gleiche tun, wenn es 40 Grad draußen ist.

Natürlich wäre eine anständige Menge an gekühltem Kaffee gute Erholung von der glühenden Hitze zu suchen, aber da würde die natürliche Tendenz des Kaffees ist, Ihren Körper zu erwärmen, ist es besser, coole Optionen zu prüfen. Dieses Argument beruht rein auf Beschwerden / Komfort so gut können Sie die offensichtliche Wahl holen.

6. Wenn Desperately Ihr Körper sie braucht

Von einem guten Start in den Morgen zu sein, wenn Sie eine Präsentation oder eine perfekte Art und Weise bekommen haben die Müdigkeit vom hektischen Tag bei der Arbeit zu erleichtern heraus jene Menstruationsbeschwerden, diese Tasse Ruck abwehren könnte Ihr Retter an vielen Tagen sein. Nur nicht lassen Sie Ihren Körper, um es so gewöhnt, dass Sie eine schlechte Zeit haben sich ziehen an den Tagen zu arbeiten, wenn Sie nicht bekommen.

Aber, Kaffeesucht ist eine reale Sache, Jungs. Das Koffein Molekül ist wasserlöslich und fettlöslich. Dies bedeutet, dass es durch die Blut-Hirn-Schranke passieren kann und direkt unser Gehirn verändern. Es ist auch Kurse durch unsere Adern und wirkt sich auf die Blut und Zellmembranen. Dies ist, wo Sucht beginnt.

7. Wie gefallen Sie Ihren Kaffee, Sir?

Während die guten und schlechten Kaffee debattieren, wie kann man die Menge an Zucker oder Fett-Creme nicht berücksichtigen, die in Ihre Latte geht? Sie wagen es die Schuld nicht schlecht Kaffee für die dicke Decke von Fett um den Bauch. Wenn Sie auch besorgt über diesen Zoll gewinnen, für schwarzen Kaffee entscheiden. Ja, reichlich schwarzen Kaffee sind auch für Sie schlecht, aber Sie können sicher eine Tasse pro Tag trinken.

Ist es geht jetzt sein, kann Im erzogen und weiter wieder meinen Kaffee zu trinken. oder Geck, Im gehend, diese Gewohnheit zu treten? Es scheint, wie beim Kaffee zu Gewichtsverlust in Verbindung gebracht wurde, eine längere Lebensdauer und weniger Depressionen, es leicht süchtig und kann über gefährlich sein. Was ist Überschuss? Bis zu 400 mg Koffein ist für einen ausgewachsenen Erwachsenen in einem Tag sicher. Dieser Betrag ist in etwa 4 Tassen Kaffee. War okay, dass mit. Alles ist besser als immer Kaffee zu verlieren.