So schrumpfen Sie schnell Ihren fetten Bauch

Ein fetter Bauch ist mit verschiedenen Krankheiten verbunden, da er das schädlichste Fett in Ihrem Körper ist. Neben dem Training gehört das Vermeiden von Junk Food und Alkohol zu den Möglichkeiten, einen flachen Bauch zu bekommen. Lesen Sie außerdem diese Tipps, um zu erfahren, wie Sie Bauchfett in weniger als einer Woche verbrennen können.

1. Nehmen Sie Aerobic-Übungen in Ihren Tagesablauf auf

Wenn Sie schnell Fett verbrennen möchten, gibt es kein Umgehen mit Cardio-Training. Studien zeigen, dass dies die effektivste Form der Übung ist, um Bauchfett zu reduzieren. Indem Sie viele Kalorien verbrennen, verbessert sich Ihre allgemeine Gesundheit. Beginnen Sie daher mit intensiven Workouts in Lauf-, Schwimm- oder Aerobic-Kursen. Beachten Sie jedoch, dass Häufigkeit und Dauer für zufriedenstellende Ergebnisse unerlässlich sind.

2. Reduzieren Sie raffinierte Kohlenhydrate

Man sollte es vermeiden, raffinierte Kohlenhydrate zu konsumieren, um Fett im Bauchbereich zu verlieren und eine gute Stoffwechselgesundheit zu haben. Es ist nicht notwendig, sich an eine strenge kohlenhydratarme Diät zu halten, sie sollte jedoch durch unverarbeitete Kohlenhydrate ersetzt werden. Essen Sie statt Weißbrot, weißem Reis und Limonaden mehr Gemüse und Vollkornprodukte.

3. Fügen Sie Ihrer Ernährung fetten Fisch hinzu

Fetthaltiger Fisch wie Lachs, Sardinen oder Thunfisch ist ein hochwertiges Protein und reich an Omega-3-Säuren. Indem Sie 2 bis 3 Portionen pro Woche essen, können Sie das Risiko von Krankheiten wie Herzerkrankungen verringern und auch Ihr Bauchfett verbrennen. Studien haben gezeigt, dass Omega-3-Fette die Fähigkeit haben, das viszerale Fett um Ihren Bauch herum zu reduzieren.

4. Beginnen Sie den Tag mit einem proteinreichen Frühstück

Beginnen Sie Ihren Tag mit griechischem Joghurt, Protein-Smoothies, Rühreiweiß oder Haferbrei. Nachdem Sie morgens Proteine ​​gegessen haben, fühlen Sie sich bis zum Mittagessen satt, ohne Hunger zu haben. Proteine ​​erhöhen Ihren Stoffwechsel, während die Muskelmasse während des Gewichtsverlusts erhalten bleibt. Sie können jeder zweiten Mahlzeit auch Proteine ​​wie Eier, Fisch, Huhn, Bohnen oder Milchprodukte hinzufügen.

5. Trinken Sie genug Wasser

Auch wenn Sie nicht abnehmen möchten, ist es wichtig für Ihre allgemeine Gesundheit, hydratisiert zu bleiben. Es wird empfohlen, täglich 4 bis 5 Liter Wasser zu trinken, um mehr Kalorien zu verbrennen. Auch das Trinken direkt vor dem Essen reduziert Ihren Appetit sowie die Kalorienaufnahme. Vermeiden Sie andere Getränke, die viel Zucker und Kalorien enthalten. Wenn Sie morgens auf nüchternen Magen warmes Wasser mit Zitrone trinken, können Sie den Stoffwechsel und das Verdauungssystem ankurbeln.

6. Reduzieren Sie Ihre Salzaufnahme

Verbrauchtes Salz hält Wasser zurück und macht Ihren Bauch aufgebläht. Stellen Sie vor dem Kauf immer sicher, dass auf dem Nährwertkennzeichen kein hoher Natriumgehalt angegeben ist, da verarbeitete Lebensmittel aus Salz, zugesetztem Zucker und ungesunden Fetten bestehen.

7. Verbrauchen Sie lösliche Ballaststoffe

Ähnlich wie bei Proteinen fühlen Sie sich durch lösliche Fasern einige Stunden lang satt, sodass Sie keine unnötigen zusätzlichen Kalorien in Ihrer Mahlzeit zu sich nehmen müssen. Lösliche Fasern absorbieren Wasser und bilden ein Gel, das die Fettaufnahme senkt – eine gute Sache für jemanden, der Gewicht verlieren möchte. Sie finden sie in Gerste, Nüssen, Samen, Bohnen und Linsen.